Studiengebühren in Bayern und bundesweit endlich abschaffen

Zu Berichten, die CSU wolle die Studiengebühren in Bayern zur Disposition stellen, erklärt Ekin Deligöz, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

„Die Union fährt mal wieder einen Zickzack-Kurs: Die CDU in Nordrhein-Westfalen diskutiert die Wiedereinführung der Studiengebühren, die CSU in Bayern hingegen sinniert über die überfällige Abschaffung und die CDU in Niedersachsen drückt sich ganz vor der Debatte.

Während grün-regierte Bundesländer die unsozialen Studiengebühren abgeschafft haben, steht Befürworterin Schavan bald allein auf weiter Flur.

Die bayrische Landesregierung muss die Campus-Maut schnell abschaffen, anstatt das Volksbegehren abzuwarten. Denn das Bezahlstudium blockiert Zugänge und belastet Studierende. Studiengebühren sind ungerecht und gehören bundesweit abgeschafft - also endlich auch in Bayern und Niedersachsen.“