Grüne Kommunalpolitikerin Ayfer Fuchs erhält Helene Weber-Preis

11. Juni 2015

Zur dritten Vergabe des Helene-Weber-Preises des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an die grüne Kommunalpolitikerin Ayfer Fuchs aus Schweinfurth erklärt Ekin Deligöz, grüne Bundestagsabgeordnete:

Ich freue mich sehr über die Auszeichnung von Ayfer Fuchs mit dem Helene-Weber-Preis. Sie erhält verdientermaßen eine öffentliche Würdigung ihrer engagierten kommunalpolitischen Arbeit. Das ist beileibe keine Selbstverständlichkeit für eine Frau mit Migrationshintergrund in Deutschland. Nicht selten haben Migrantinnen mit besonders vielen Widrigkeiten zu kämpfen, wenn sie sich politisch engagieren und gleichberechtigt mitgestalten wollen. Neben der persönlichen Anerkennung für die Leistung von Ayfer Fuchs sehe ich daher in der Verleihung auch ein Plädoyer für eine bessere Anerkennungskultur für Migrantinnen in unserer Gesellschaft.

Zum dritten Mal wurde der Helene Weber-Preis vergeben, um kommunale Mandatsträgerinnen in ihrem Engagement zu unterstützen. Die insgesamt 112 nominierten Kommunalpolitikerinnen wurden von Bundestagsabgeordneten aus ganz Deutschland vorgeschlagen. Eine von ihnen war Ayfer Fuchs, die ich empfohlen und die von der Jury als eine von 20 Preisträgerinnen ausgewählt wurde. Die Preisverleihung fand am 11. Juni 2015 in Berlin statt.

Zur Preisvergabe siehe: http://frauen-macht-politik.de/heleneweberpreis/helene-weber-preis-2015.html