Meine Bewerbung für den Bundestag

Bewerbung für Listenplatz 3 der Landesliste Bayern

(Video am Ende der Bewerbung)

Liebe Freund*innen,

im Herbst werden im Bundestag die Weichen neu gestellt. Momentan ist der politische Fahrplan krisengeschüttelt und unübersichtlich – so viel Improvisation wie jetzt war selten.

Umso wichtiger ist es, für einen klaren Kurs zu sorgen. Wir Grüne werden ein sozial-ökologisches Kursbuch vorlegen, um das Land fit zu machen: stark in Krisen, bereit für die Zukunft.

Wir haben in Deutschland große Möglichkeiten, für eine gute Zukunft für uns alle zu sorgen. Aber die Aufgaben sind riesig. Die Klimakrise ist schon lange eine Dauer-Herausforderung – und sie wird es bleiben. Corona führt zu einer beispiellosen Gesundheits- und Wirtschaftskrise. Technologie und Globalisierung lassen das Rad der Geschichte immer schneller drehen.

Mich treibt dabei am meisten um, wie wir künftig als Gesellschaft gut miteinander leben können: mit fairer sozialer Absicherung und Ausgleich, in einem starken, pluralen Bürgerstaat und in geschlechtergerechten Verhältnissen.

Viele Familien und insbesondere Alleinerziehende um uns herum müssen mit extrem wenig Geld auskommen, sind außen vor statt mittendrin – im sozialen Leben, bei Lernen und Kultur. Die Zahl armer oder von Armut bedrohter Kinder in Deutschland bleibt seit Jahren skandalös hoch. Hier braucht es eine Kehrtwende. Ein kluger Sozialstaat kann das noch deutlich besser als heute – und daran will ich weiter arbeiten.

Ausgrenzung, Rassismus und Rechtsextremismus nehmen zu, ebenso eine kalte Verachtung von Demokratie und Vielfalt.Wir müssen den Kit stärken, der uns zusammenhält. Wir müssen eine große Schippe drauf legen bei Integration, bei der Stärkung der Zivilgesellschaft sowie einer klaren Kante gegen rechts.

Der Kampf um Frauenrechte ist alt und war immer auch von Rückschlägen betroffen. Schlimm daran ist, wenn wir nichts daraus lernen, wenn wir auf der Stelle treten. Corona hat zum Beispiel wieder verdeutlicht: Frauen sind hier immer noch für Erziehung und Pflege zuständig, im Privaten oder in den Berufsfeldern. Aber die Anerkennung dafür bleibt dürftig. Wenn wir uns nicht weiter dahinter klemmen, bleibt das Paradoxon: gesellschaftlich und ökonomisch systemrelevant, zumeist aber gering entlohnt, mit höherem Armutsrisiko und nicht gleichwertig beteiligt.

Mit meiner Erfahrung, Leidenschaft, Kompetenz und einer guten Portion Optimismus, möchte ich meinen Beitrag leisten, wenn wir das gemeinsam ab dem nächsten Jahr unter Beweis stellen werden.

Eure Ekin


PERSÖNLICHE DATEN

Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin / geboren in der Türkei / in Deutschland seit 1979 / Deutsche Staatsbürgerschaft seit 1997 / verheiratet / 2 Kinder / Trägerin der bayerischen Verfassungsmedaille für besonderen Einsatz für Kinderechte

MEINE STÄRKEN

Vernetztes Arbeiten innerhalb und außerhalb der Partei. Verankerung durch meine Funktionen in Sozialverbänden. Familienpolitische Expertin. Leidenschaftliche Kämpferin für Kinderrechte. Als Haushaltsexpertin tiefer gehende Kenntnisse der Strukturen und Prozesse in den Ministerien und der Haushaltspläne. Ansprechpartnerin für die schwäbischen Kreisverbände. Starke Präsenz vor Ort in ganz Bayern.

FUNKTIONEN IN DER BUNDESTAGSFRAKTION

Sprecherin der Landesgruppe Bayern

In dieser Funktion Mitglied im Landesausschuss Bayern

Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik

Haushaltspolitikerin mit Zuständigkeiten für folgende Etats:

• Arbeit und Soziales  • Familie  • Bildung  • Auswärtiges Amt

• Bundespräsidialamt  • Bundesrechnungshof

• Verantwortliche Hauptberichterstatterin für Arbeit und Soziales

Rechnungsprüferin im Deutschen Bundestag

• Obfrau der Grünen Fraktion

Ehrenamtliche Funktionen

• Vizepräsidentin des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB)

• Mitglied im Komitee von Unicef Deutschland

Internationale Vernetzung

• Mitglied im Woman Political Leaders Programm der EU

• Parlamentarischer Freundeskreis Berlin-Taipei

• Congress-Bundestag-Austauschprogramm

Verwandte Artikel