Frauen- und Kinderrechte in Afghanistan stärken: Bericht

Afghanistan hat auch 12 Jahre nach Beginn der ISAF-Mission und internationaler Präsenz im Land noch eine erschreckend hohe Säuglings- und Mütter-Sterblichkeitsrate. Viele Kinder sind unterernährt und Frauen haben kaum Rechte und erleben Gewalt und Erniedrigung. Dem für 2014 geplanten Abzug der Truppen sehen viele Frauen mit Bangen entgegen. Doch gibt es auch ermutigende Beispiele von Frauen, die trotzdem ihre Stimme erheben, sich einmischen und sich ihre Rechte nicht nehmen lassen. Viele Kinder können wieder zur Schule gehen. Dennoch ist der Weg hin zu einer friedlichen und stabilen Gesellschaft am Hindukusch noch lang.  
 
Bei dem Fachgespräch zu Kindern und Frauen in Afghanistan, das ich moderiert habe, haben die Berichte von Unicef und medica mondiale tief beeindruckt und die anwesenden Gäste aufgewühlt. Dr. Monika Hauser, die Gründerin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied von medica mondiale, berichtete von der Arbeit ihrer Organisation vor Ort. Die MitarbeiterInnen von Medica Afghanistan leisten vor Ort wichtige psychosoziale, medizinische und rechtliche Unterstützung für Frauen und Mädchen und verfügt über große Expertise. Mehr Informationen zur Arbeit von Medica Afghanistan gibt es hier: www.medicamondiale.org/projekte/afghanistan/; Maria von Welser, die stellvertretende Vorsitzende von Unicef Deutschland und Journalistin, hat 2012 Afghanistan bereist. Sie hat viele Unicef-Projekte besucht und im Fachgespräch von ihrer Reise erzählt. Zu ihrem eindrucksvollen Reisetagebuch geht es hier: http://www.unicef.de/projekte/reisetagebuecher/afghanistan-von-welser/.

Dermot Carty, der stellvertretender Leiter der weltweiten UNICEF-Nothilfeprogramme, berichtete u.a. vom erfolgreichen Wiedereinschulungs-Programmen von Unicef. Dank dieses Programms können mehr als sechs Millionen Kinder wieder in die Schule gehen. Unicef ist die am längsten vor Ort präsente NGO und seit 1949 mit Projekten in Afghanistan aktiv. Hier geht es zur Homepage von Unicef Afghanistan: http://www.unicef.org/infobycountry/afghanistan.html
 
Abgeordnete aller Fraktionen haben am Fachgespräch teilgenommen und sich mit viel Engagement und Anteilnahme an der Diskussion beteiligt.