Bericht vom Grünen Parteitag April 2013

Die Delegierten
Rede Ekin Deligöz
Rede Olfa Jelassi aus Tunesien
Programmgliederung
Auf zur Abstimmung

„Deutschland ist erneuerbar“ – unter diesem Motto haben wir Grüne einen debattenreichen und spannenden Parteitag hinter uns gebracht. Hauptziel: Das Wahlprogramm für die Bundestagswahl verabschieden und einige der 2600 Änderungsanträge debattieren. Von Wirtschaft und Arbeit über Bildung und Familienpolitik bis hin zu Umwelt, Energie und Gleichstellungspolitik haben wir nun ein super Programm und sind fit für den Wahlkampf. Ich habe zu Familien- und zu Frauenpolitik geredet und finde, dass wir grade in diesem Bereich programmatisch gut aufgestellt sind, um die Anti-Frauenministerin Schröder und die schwarz-gelbe Bundesregierung herauszufordern.

 

Willkommene Abwechslungen zur Programmdebatte waren die Rede von Sigmar Gabriel, dem SPD-Parteivorsitzenden, oder von  Romani Rose, dem Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma. Besonders beeindruckt hat mich die Rede von Olfa Jelassi, einer jungen tunesischen Aktivistin, die mit der grünen Jugend im Rahmen von Umwelt- und Gleichstellungsbereichprojekten kooperiert.  

 

Magarete Bause und Tarek AL-Wazir, unsere grünen Fraktionsvorsitzenden in Bayern und Hessen, haben mit ihren Reden ordentlich Wahlkampf-Flair verbreitet, denn in beiden Ländern stehen im Herbst Landtagswahlen an, bei denen wir die schwarz-gelben Landesregierungen ablösen wollen.  Ich freue mich auf einen politisch heißen Sommer und Herbst und finde, dass sich Schwarz-Gelb warm anziehen sollte!

mehr unter http://www.gruene.de/partei/bdk-in-berlin/basisdemokratie-fuer-fortgeschrittene.html

 

Antragseinbringung 'Teilhabe für Jung und Alt' von Ekin Deligöz auf der BDK, 27. April 2013