Seenotrettung jetzt - Konsequenzen aus Flüchtlingskatastrophen auf dem Mittelmeer ziehen

22. April 2015

Die erneute Flüchtlingstragödie auf dem Mittelmeer mit rund 900 Todesopfern hat zu großer Betroffenheit geführt. Jetzt ist konkretes Handeln gefragt – und die unmittelbaren Ansatzpunkte liegen auf der Hand. Trotz der Komplexität von Fluchtursachen und –bewegungen kann man sich nicht der unmittelbaren Nothilfe verweigern. Und das ist leider die aktuelle Situation hinsichtlich der Bootsflüchtlinge. Die grüne Fraktion hat zügig einen knappen Bundestagsantrag dazu vorgelegt.

 

 

Mein Team im Berliner Büro:

  • Bernhard Saumweber
  • Caroline Schneider
  • Elia Panskus 
  • Hai Ha Tran

Kontaktdaten Berliner Büro:

Ekin Deligöz, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Per Telefon: 030 / 227 715 06 
Per Fax: 030 / 227 768 34
E-Mail: ekin.deligoez@bundestag.de