Rückbau nuklearer Versuchsanlagen effizient managen

05. Mai 2015

Damit nicht noch mehr Steuergelder durch eine ineffiziente, falsche Planung versickern fordern wir in unserem Antrag im Haushaltsausschuss vom Bildungsministerium eine transparente Projektsteuerung, die auch die Risiken der Arbeit mit nuklearen Materialien berücksichtigt. Das Ministerium soll regelmäßig über aktuelle Entwicklungen berichten und insbesondere erklären, warum es an der momentanen diffusen und unverständlichen Projektstruktur festhält.

Der Hintergrund: http://www.sueddeutsche.de/<wbr></wbr>wirtschaft/<wbr></wbr>kernforschungsanlagen-<wbr></wbr>nukleares-milliardengrab-1.<wbr></wbr>2458042.

 

Mein Team im Berliner Büro:

  • Nora Vierling
  • Bernhard Saumweber
  • Caroline Schneider 
  • Elia Panskus

Kontaktdaten Berliner Büro:

Ekin Deligöz, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Per Telefon: 030 / 227 715 06 
Per Fax: 030 / 227 768 34
E-Mail: ekin.deligoez@bundestag.de