25.03.2015

Demokratie ohne Engagement der Zivilgesellschaft nicht denkbar

25. März 2015

Demokratie ohne Engagement der Zivilgesellschaft nicht denkbar

25. März 2015

Zum Start eines Dialogprozesses zum bürgerschaftlichen Engagement der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für bürgerschaftliches Engagement:

Ehrenamt und freiwilliges Engagement der Zivilgesellschaft sind ein wichtiger demokratischer Grundstein in Deutschland. In unserer sich rasant verändernden Gesellschaft wird die Frage immer aktueller, wie man Engagement stärker fördern und seine Potenziale besser nutzen kann.

Wie können wir also mehr Menschen ermutigen, sich einzubringen? Vor allem diejenigen aus anderen Kulturen oder mit niedrigerem Bildungsstand, die bisher in der deutschen Zivilgesellschaft wenig repräsentiert sind. Wie können gerade junge Menschen für Engagement begeistert werden? Wie finden wir in unserem Alltag überhaupt noch Zeit für Engagement?

Wir haben noch nicht alle Antworten. Wir wissen aber, dass die deutsche Zivilgesellschaft viel Potenzial hat. Und dies wollen wir stärken. Die Grüne Bundestagsfraktion lädt deshalb alle Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen ein, fördernde Rahmenbedingungen für Engagement mitzugestalten. Der Dialog wird am heutigen Freitag mit einem Forum im Bundestag eröffnet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, über das Internet: www.gruene-bundestag.de/betatext bis zum 10. April direkt Anregungen und Vorschläge zum Positionspapier der grünen Bundestagsfraktion einzubringen.