Die Länder und Kommunen stehen aufgrund stark steigender Flüchtlingszahlen vor großen Herausforderungen. Und dies besonders, weil auch länger mit einer höheren Zahl zu rechnen ist. Vor allem viele Kommunen und auch die Zivilgesellschaft setzt sich erfreulicherweise mit großem Engagement für die Flüchtlinge ein. Das ist ein hohes Gut, das wir schützen und weiter fördern wollen. Es sind aber alle staatlichen Ebenen in der Pflicht, mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung die daraus resultierenden Herausforderungen zu meistern. Dazu gehört längst nicht nur, aber auch finanzieller Einsatz. In einem aktuellen Antrag zum Bundeshaushalt fordern wir ein Gesamtpaket zu Unterstützung von Asylsuchenden sowie zur Unterstützung der Kommunen bei der Aufnahme und Versorgung von Flüchtlingen in Höhe von 1 Mrd. €. Diese Summe, verteilt auf die relevanten Bereiche in Bundesverantwortung, ist notwendig für eine glaubwürdige humanitäre Politik.

Mein Team im Berliner Büro:

  • Bernhard Saumweber
  • Caroline Schneider
  • Elia Panskus 
  • Hai Ha Tran

Kontaktdaten Berliner Büro:

Ekin Deligöz, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Per Telefon: 030 / 227 715 06 
Per Fax: 030 / 227 768 34
E-Mail: ekin.deligoez@bundestag.de