Der Digitale Salon der Kinderrechte

Wir haben uns gefragt, wie man die Erfahrungen und das Wissen von Experte*innen im Bereich Kinderrechte und Kinderschutz für Alle zugänglich machen kann. Vor diesem Hintergrund habe ich als Vizepräsidentin des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) das Konzept des Online-Formats „Salon der Kinderrechte“ entwickelt. Ich werde in regelmäßigen Abständen mit einer*m Expert*in vornehmlich aus den Bereichen Soziales, Kinder und Bildung ein aktuelles Thema diskutieren.

Du willst beim nächsten Salon der Kinderrechte dabei sein und mit diskutieren? Dann schick uns einfach eine Mail an ekin.deligoez.ma07@bundestag.de oder ruf an unter 030 227 72506

Ich freue mich auf Euch!

Was bisher geschah:


Folge 8

Kinder mehr denn je in Not – aktuelle Einschätzungen der Nummer gegen Kummer

Parallel zum Anstieg häuslicher Gewalt in einigen Bundesländern ist die Nachfrage nach Telefon- oder Online-Beratung bei der „Nummer gegen Kummer“ gestiegen. „Bereits im März 2020 wurde ein deutlicher Anstieg an den Telefonen und in der Online-Beratung der „Nummer gegen Kummer“ verzeichnet. So fanden beim Elterntelefon 22% mehr Beratungen statt als im Vormonat. Bei der Chat-Beratung für Kinder und Jugendliche lag der Anstieg an Anfragen bei 26%.“ heißt es auf der Webseite. Über die Erfahrungen der vergangenen Monate und daraus zu ziehende Konsequenzen bezüglich der Corona-Maßnahmen habe ich am 20. Oktober 2020 mit Rainer Schütz, Geschäftsführer der „Nummer gegen Kummer“ gesprochen.


Folge 7

zur Lage der Kinder auf der Flucht in Moria

Durch die katastrophalen Brände im Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos haben mehr als 4000 Kinder zum zweiten Mal in ihrem Leben alles verloren. Wegen Krieg, Armut und Gewalt mussten viele Kinder gemeinsam mit ihren Eltern – oft aber auch alleine – ihre Heimat verlassen. Jetzt stehen viele Kinder und ihre Familien erneut vor dem Nichts. Die Europäische Union ist in der Flüchtlingspolitik tief gespalten. Eine europäische Lösung scheint nicht in Sicht. Auch Deutschland tut sich schwer notleidenden Kindern und Familien schnell zu evakuieren.

Folge 6

Ganztagsschule – die bessere Schulform?!

Die Schulen gehen wieder los und viele Fragen sind noch offen. Vor allem aber wissen wir, dass wir alles erdenkliche tun wollen, damit das Bildungsangebot nicht verloren ist. Darüber und über den Ansatz von Ganztagsschulen als Bildungseinrichtungen, die Chancen schaffen und Pädagogik neu gestalten können, unterhalte ich mit Nicola Leuschner, Geschäftsführer des DKSB OV Lübeck und Sonja Rieper, Fachreferentin in der Hansestadt Lübeck.


Folge 5

Kinderschutz – Eine Standortbestimmung. Wo stehen wir, was brauchen wir, um unsere Kinder zu schützen?

Kinder müssen in verlässlichen, von Vertrauen geprägten Beziehungen aufwachsen, um stark und unabhängig zu werden. Leider wird in der Öffentlichkeit immer nur dann über Kinderschutz geredet, wenn etwas Schlimmes passiert. Reaktion darauf ist soft die Suche nach schnellen Antworten. Dabei gibt es bereits viele gute Konzepte und Erkenntnisse in der Praxis und Forschung. Haben wir Erkenntnisdefizite oder Vollzugsdefizite. Wie begegnen wir den alarmierenden Fällen, wie können wir gewährleisten, dass durch gute Prävention diese vermieden werden. Mit Prof. Dr. Gaby Flösser habe ich zum Thema „Kinderschutz – Eine Standortbestimmung. Wo stehen wir, was brauchen wir, um unsere Kinder zu schützen?“ diskutiert


Folge 4

Jugend redet mit! Eine bessere Beteiligung der Jugend ist möglich und auch nötig!?

Am 19. Juni 2020 habe ich mit Daniela Rump, Mitglied im Jugendrat des DKSB LV Niedersachsen und stellvertretende Landesvorsitzende, Lorenzo Schüller, Mitglied des Jugendrates des DKSB LV Schleswig-Holstein und ehrenamtlicher Berater beim Kinder- und Jugendtelefon und Sarah-Lee Heinrich, Aktivistin und Mitglied des Bundesvorstands der Grünen Jugend zu dem Thema „Jugend redet mit! Eine bessere Beteiligung der Jugend ist möglich und auch nötig!?“ diskutiert:


Folge 3

Salon der Kinderrechte am 26. Mai 2020: Kitaöffnung unter Corona-Vorzeichen – was ist möglich, wo sind die Grenzen aus dem Blickwinkel der Kinder, Eltern und Erzieher*Innen?

Am 26. Mai 2020 war Ulrike Erlinghagen, Leiterin des Kinder- und Familienzentrums BLAUER ELEFANT Karnap in Essen zu dem Thema: „Kitaöffnung unter Corona-Vorzeichen – was ist möglich, wo sind die Grenzen aus dem Blickwinkel der Kinder, Eltern und Erzieher*Innen?“ zu Gast:


Folge 2

Salon der Kinderrechte am 15. Mai 2020: Leben in Krisenzeiten aus dem Blickwinkel der Kinder

Am 15. Mai 2020 diskutierten Ich mit Carsten Nöthling, Geschäftsführer des DKSB Thüringen und Diplom-Sozialpädagoge, Ihre Fragen zu dem Thema „Leben in Krisenzeiten aus dem Blickwinkel der Kinder“. Der DKSB Thüringen hat zusammen mit der Fachhochschule Erfurt Anfang April 2020 die Online-Befragung „Thüringer Familien in Zeiten von Corona“ durchgeführt. Über 3000 Fragebögen wurden ausgewertet, die von Eltern ausgefüllt wurden. Von den teilweise auch überraschenden Ergebnissen hat Carsten Nöthling im Webinar berichtet:


Folge 1

Auftakt der Serie am 8. Mai 2020: Kinder im Netz – Chancen & Risiken in Zeiten von Corona

Am 8. Mai 2020 startete der Salon der Kinderrechte mit DKSB Vorstandsmitglied und Medienexperte Joachim Türk diskutierten Ihre Fragen zu dem Thema „Kinder im Netz – Chancen & Risiken in Zeiten von Corona“: