Kleine Anfrage: Investitionsschutzabkommen mit Myanmar

24. August 2017

Seit März 2014 verhandeln die Europäische Union und Myanmar über ein Investitionsschutzabkommen. Nach Jahrzehnten der Militärdiktatur und einer wirtschaftlichen und politischen Isolation, befindet sich das Land seit 2011 in einem sensiblen, gerade beginnenden Demokratisierungsprozess. Das Land befindet sich zudem in einer schwierigen Menschenrechtslage, insbesondere die andauernden bewaffneten Konflikte zwischen Militär und ethnischen Widerstandsgruppen mit Toten und Vertreibungen tragen dazu bei. 

Mein Team im Berliner Büro:

  • Nora Vierling
  • Bernhard Saumweber
  • Caroline Schneider 
  • Stilla Meyer
  • Elia Panskus

Kontaktdaten Berliner Büro:

Ekin Deligöz, MdB
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin 
Per Telefon: 030 / 227 715 06 
Per Fax: 030 / 227 768 34
E-Mail: ekin.deligoez@bundestag.de