Ekin Deligöz, MdB

Mitglied im Haushaltsausschuss

Herzlich willkommen auf meiner Homepage

Schön, dass Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben. Sie haben hier die Möglichkeit sich zu informieren - über meine Arbeit im Bundestag, im Wahlkreis und über mich.

Um die Lage in den regionalen Pflegeeinrichtungen zu erkunden, besuchte Ekin Deligöz zusammen mit Stadt- und Kreisräten das AWO-Pflegeheim in Weißenhorn.

Medienecho zum Neujahrsempfang der Grünen am 19.01.2015  in Neu-Ulm: Die Grüne Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz brachte ihren Unmut gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung zum Ausdruck und es wurden Geld- und Zweiradspenden für Asylbewerber im Landkreis gesammelt.  

15. Januar 2015

Anti-Pegida-Aufruf

"Wir sind Bundestagsabgeordnete verschiedener Herkunft und Weltanschauungen. Wir gehören verschiedenen Fraktionen an. Doch was uns unterscheidet, ist bei weitem nicht so stark wie das, was uns eint: Der Glaube an unsere Demokratie..." Der Anti-Pegida-Aufruf, veröffentlicht am 15. Januar 2015 in der Frankfurter Rundschau, zum nachlesen.

Meine Stellungnahme zum Vorschlag von Heinz Seiffert, OEW-Chef und Landrat des Alb-Donau-Kreises, den Müll aus deutschen Atomkraftwerken ins Ausland zu bringen.

Mit dem vorläufigen Jahresabschluss zum Bundeshaushalt 2014 hat die Bundesregierung heute einmal mehr bewiesen, dass sie in ihrer Haushaltspolitik nicht die ganze Wahrheit sagt.  

Am 07. Januar 2015 fand die Neujahrsklausur/Zukunftswerkstatt der Grünen Bundestagsfraktion statt. Die Beschlüsse können Sie hier nachlesen.

Der Tod von Tugce Albayrak war Anlass für die Grünen-Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz, zu einer Diskussionsrunde ins Grüne Haus zu laden. Von Dagmar Hub
 

Leider war abermals ein grüner Antrag zu mehr Qualität und auch Plätzen in der Kinderbetreuung fällig. Denn obwohl die Schwächen und Versäumnisse in diesem Bereich so offenkundig sind, geschieht noch immer zu wenig – und das auch noch zu langsam. 

In dieser Woche enden die Beratungen zum Bundeshaushalt für 2015. Ein genauer Blick auf die Zahlen zeigt: das ist kein Glanzstück. Im Gegenteil: Milliardenbelastungen werden auf Renten- und Gesundheitssystem abgewälzt, dringende Investitionen aufgeschoben, Reformen verschlafen. Die beachtlichen Risiken des Zahlenwerks blendet die Koalition aus. 

Reden und Handeln: Vizekanzler Gabriel will im Koalitionsausschuss mal über 1 Mrd. für Flüchtlinge reden. Wir legen stattdessen bereits einen konkreten Antrag vor. Die Koalition könnte dem diese Woche zustimmen. Oder erstmal reden.

Auf Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck hat Ekin Deligöz (MdB – Bündnis 90/Die Grünen) als Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags die Reise nach Bratislava und Prag anlässlich der Feierlichkeiten „25 Jahre Friedliche Revolution“ am 16./17. November begleitet.

Twitter Neuigkeiten

 21. Januar 2015

Neu-Ulm: Gebrauchte Fahrräder für Asylbewerber im Landkreis

Die Grünen haben während ihres Neujahrsempfangs am Montagabend Geld- und Zweiradspenden für Asylbewerber im Landkreis gesammelt.

mehr

 15. Januar 2015

Anti-Pegida-Aufruf

Der Anti-Pegida-Aufruf, veröffentlicht am 15. Januar 2015 in der Frankfurter Rundschau zum nachlesen.

mehr